E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

Fehlerseite

8
Jan

Fehlerseiten werden häufig auch als Error Documents bezeichnet. Die Fehlerseite wird dem User immer dann angzeigt, wenn dieser auf eine Seite kommt, die nicht (mehr) existiert.

Wird eine derartige Seite nicht eigens definiert, erhält der User die Meldung „Fehler 404“. Hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung ist es empfehlenswert eine Fehlerseite eigens zu gestalten. Webseiten verändern sich ständig und so kann es durchaus einmal passieren, dass Daten verloren gehen bzw. neu benannt werden. „Fehler 404“ Seiten sind aus SEO Sicht nicht ideal gewählt. Intelligenter ist es, auf der Fehlerseite eine Sitemap einzubauen, oder aber eine Liste mit Links, die auf andere interne Seiten verweisen, die in einem relevanten Zusammenhang stehen mit der nicht (mehr) existenten Seite.

Das hat den Vorteil, dass beim Umzug einer Seite, die neuen Seiten schnell in den Index der Suchmaschinen eingespielt werden. Hier ist es auch empfehlenswert die Fehlerseite mit dem Meta Robots Tag „noindex, follow“ zu versehen. Dies verhindert nämlich, dass die Fehlerseite im Index auftaucht, die Links allerdings dennoch verfolgt und gewertet werden.