E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

Listing

9
Jan

Unter Listing versteht man die Suchergebnisse bzw. die Ergebnisseiten der Suchmaschinen. Synonym wird im SEO Fachjargon auch von SERPs (Search Engine Result Pages) gesprochen.

Prinzipiell kann beim Listing zwischen organischem Listing – Organic Listing – und bezahlten Listing – Paid Listing – unterschieden werden.

 

Organic Listing

Unter organischem Listing versteht man die organischen Suchergebnisse. Suchmaschinen Crawler sind rund um die Uhr damit beschäftigt das Internet nach neuen oder abgeänderten Inhalten zu durchsuchen. Diese werden in weitere Folge ausgelesen und in den Index aufgenommen. Stellt ein Suchmaschinen User eine Suchanfrage, errechnet der jeweilige Algorithmus der Suchmaschine die Relevanz einer Seite in Bezug auf die Suchanfrage. Ist die Seite relevant genug, wird sie in den Suchergebnissen gelistet – je relevanter, desto besser das Ranking, wobei sich auf dem ersten Platz das relevanteste Ergebnis befindet.

Die Suchmaschinenoptimierung zielt auf die organischen Suchergebnisse ab. Eine Seite wird mit Hilfe verschiedener Techniken so weit optimiert, bis diese für relevante Suchbegriffe ganz vorne in den organischen Suchergebnissen gerankt wird.

 

Paid Listing

Unter Paid Listing wird ein Verfahren zusammengefasst, bei welchem gegen Bezahlung ein bestimmtes Ranking innerhalb der Suchergebnisse eingenommen wird. Beim Suchmaschinenprimus Google befinden sich die Paid Listings entweder oberhalb oder rechts der organischen Suchergebnisse und werden AdWords genannt.

Organische Suchergebnisse besitzen im Vergleich zu den bezahlten Suchergebnissen mehr Zugkraft, da User die natürlichen Suchergebnisse als relevanter und zum Teil auch als seriöser einstufen, da diese nicht gekauft sind. Darüber hinaus hat sich im Internet im Laufe der Zeit eine gewisse „Werbe-Immunität“ entwickelt.

Dennoch besitzen bezahlte Suchmaschineneinträge ihre Vorteile. Eine Listung kann nämlich innerhalb von kürzester Zeit erreicht werden, weshalb sich Paid Listings vor allem für kurzzeitige Einsätze eigenen (beispielsweise Weihnachten oder Valentinstag).

Die Praxis hat gezeigt, dass die gleichzeitige Listung in den organischen und den bezahlten Suchergebnissen die größte Wirkung hat. Die Sichtbarkeit, sowie die Reichweite können nämlich verdoppelt werden, was zwangsläufig zu mehr Traffic führt.