E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

Suchmaschinenoptimierung Preise

18
Mrz

Die für Webseiten Betreiber und Unternehmer bei der Entscheidung für eine professionelle Suchmaschinenoptimierung wichtigste Frage ist wohl zweifelsohne, wie viel das Ganze denn kosten wird. Am liebsten wäre Unternehmern häufig eine Liste, wo jeder Suchmaschinenoptimierung Preis aufgelistet ist. Doch so einfach geht das leider nicht, schon gar nicht in Form einer vorgefertigten Menükarte, wo alle Suchmaschinenoptimierung Preise angeführt sind.

Der SEO Preis für eine professionelle Betreuung, bzw. Suchmaschinenoptimierung richtet sich nach den zu optimierenden Suchbegriffen, Ihrer Webseite (Domain-Name, Alter der Domain, Linkpopularity, Inhalte), sowie der Mitbewerber zu den gewünschten Begriffen.

Es ist zwar gerechtfertigt und durchaus verständlich, dass ein Unternehmer im Vorhinein verschiedene Suchmaschinenoptimierung Angebote einholen möchte, um sich dann für das beste entscheiden zu können, doch gestalten sich die Suchmaschinenoptimierung Kosten so individuell wie die Seite selbst.

Schicken Sie uns Ihre Anfrage per Email oder rufen Sie uns an! Wir unterbreiten Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot. Bei Fragen zu einer optimalen SEO Strategie und Beratung ist ein kurzes Telefonat von Vorteil. Wir sind flexibel und finden auch für Sie eine günstige und passende Lösung!

Faktoren, die für den Suchmaschinenoptimierung Preis ausschlaggebend sind

1. Die Größe der Webseite
Es dürfte klar sein, dass der Preis für eine professionelle Suchmaschinenoptimierung unter anderem von der Größe einer Webseite abhängt. Es macht einen Unterschied, ob es sich um eine kleine Seite handelt die nur wenige Unterseiten besitzt, oder um ein Portal, welches über unzählige Unterseiten verfügt.

2. Wie gut ist die Webseite für eine Suchmaschinenoptimierung geeignet?
Es gibt Seiten, die bereits eine gute Voraussetzung für SEO besitzen und es gibt Seiten, die komplett umgebaut werden müssen. Ist eine Webseite beispielsweise ausschließlich in Flash programmiert oder – heute nur mehr eher selten der Fall – besteht die Seite nur aus einem Frameset, so wird ein Umbau der Seite von Nöten sein. Um zufriedenstellende Ergebnisse erzielen zu können, ist es am besten, wenn eine Seite in HTML erstellt wurde, da Suchmaschinen nur den Text einer Webseite auslesen können. Zudem ist es wichtig, dass etwa die interne Verlinkung sowie die Navigation suchmaschinenfreundlich sind.
Das sind alles Faktoren, die für den Arbeitsaufwand verantwortlich sind und somit die Suchmaschinenoptimierung Preise stark beeinflussen.

3. Wie lange gibt es die Webseite bereits?
Das Alter einer Domain ist zwar kein wichtiger Ranking Faktor mehr, dennoch hat eine ältere Domain in den meisten Fällen bereits einige gute Backlinks und wurde zum Teil in den Index der Suchmaschine aufgenommen. Im Gegensatz dazu wird eine frische Seite weder im Index sein, noch über eingehende Links verfügen.
Muss man hier also von Null beginnen, oder gibt es bereits eine Grundlage? – wieder Faktoren, die für die Suchmaschinen Kosten ausschlaggebend sind.

4. Die Marktlage
Es gibt Bereiche im Internet, die stark umkämpft sind – bestes Beispiel die Finanzbranche – und je mehr Konkurrenz sich bereits in den Suchergebnissen tummelt, desto mehr Arbeitseinsatz ist nötig, um selbst ein gutes Ranking zu erhalten. In diesem Zusammenhang spielen also auch die ausgewählten Keywords, für die man sich in den SERPs positionieren möchte, eine wichtige Rolle bei der Berechnung des Suchmaschinenoptimierungs Preises. Gibt es zu einem Suchbegriff bereits viele Suchergebnisse, ist auch die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Top-platzierten ihrerseits bereits seit geraumer Zeit optimieren. Dieser Vorsprung muss aufgeholt werden und ist logischerweise mehr zeit- und ressourcenaufwändig als die Optimierung in einer Sparte, wo es so gut wie gar keine Konkurrenz gibt. Dies schlägt sich dann schlussendlich auch in den Suchmaschinenoptimierung Kosten nieder.

5. Welche Ressourcen hat der Auftraggeber, um Verbesserungen umzusetzen?
Ein weiterer ausschlaggebender Punkt, der die Suchmaschinenoptimierung Preise mitbestimmt, ist, ob der Auftraggeber firmenintern Ressourcen zur Verfügung stellen kann, die bei der Umsetzung bzw. dem Umbau der Seite helfen können. Vor allem große Unternehmen besitzen in der Regel eine eigene IT-Abteilung, die Teile des Seitenumbaus durchführen kann. Verfügt das Unternehmen über keinerlei dieser Ressourcen, erhöht dies zwangsläufig auch die Suchmaschinenoptimierung Kosten, da die gesamte (auch manuelle) Arbeit vom SEO Anbieter selbst durchgeführt werden muss.

6. Was sind die Ziele der Webseite?
Die interessanteste Frage aus der Sicht des Unternehmers bzw. des Webseiten Betreibers. Aber auch wichtig, um die Kosten für SEO errechnen und somit ein Suchmaschinenoptimierung Angebot erstellen zu können.
Es gibt viele Ziele, die mit Hilfe von SEO erreicht und umgesetzt werden können. Hier drei der gängigsten:

Je nachdem, ob ein Ziel oder mehrere Ziele gleichzeitig verfolgt werden, variiert auch der Suchmaschinenoptimierungs Preis.

Anhand dieser Punkte wird ersichtlich, dass jedes neue SEO Projekt unterschiedliche Voraussetzungen und Herausforderungen mit sich bringt, was eine individuelle Herangehensweise und ebenfalls einen individuellen Preis erfordert.

Von SEO Anbietern, die pauschale Suchmaschinenoptimierung Preise anbieten, ist in der Regel nicht viel zu halten, da sie meist jede Webseite gleich behandeln und „Schema F“ einsetzen, wobei notwendige und für den Erfolg wichtige Punkte auf der Strecke bleiben können.

Wie werden Suchmaschinenoptimierung Angebote erstellt?

Im Grund gibt es zwei Schritte die eine SEO Agentur durchführt, um einen Preis für die Optimierung kalkulieren zu können:

1. Die Seitenanalyse
Hier werden die oben genannten Grundlagen für eine professionelle Suchmaschinenoptimierung überprüft:

  • Aufbau und Struktur der Seite
  • Suchmaschinenfreundlichkeit
  • Ist die Seite bereits für Suchbegriffe in den SERPs vertreten bzw. im Index aufgenommen?
  • Ist die Seite für SEO geeignet (Stichwort Flash)?
  • bereits vorhandene Backlinks etc.


2. Die Analyse der Branche bzw. der Konkurrenz
Hier werden beispielsweise die Suchergebnisse genauer unter die Lupe genommen. Wie stark umkämpft sind die vordersten Plätze und wie viel hat die Konkurrenz bereits optimiert? Daraus kann der SEO Berater ableiten, was nötig ist, um besser als die Mitbewerber zu sein.

Auf der Grundlage dieser Analysen wird der SEO Anbieter anschließend den Suchmaschinenoptimierung Preis errechnen und das SEO Angebot erstellen.

Abschließend wollen wir noch auf einen prinzipiellen Denkfehler eingehen, den sich die SEO Branche mangels Aufklärung wohl selbst zuzuschreiben hat: bei SEO sollte man weniger von Suchmaschinenoptimierung Kosten sprechen, als vielmehr von einem Investment.

So sollte man ähnlich wie bei Sachgütern (beispielsweise dem Firmengebäude) oder bei immateriellen Anlagen (etwa Lizenzen und Patente) auch bei der Suchmaschinenoptimierung von einem Investment sprechen, nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass SEO einen wichtigen Teil zum Reputation Management und zum Branding leisten kann, Toppositionen in den Suchmaschinen und dadurch mehr Sichtbarkeit im Netz ermöglicht, welche zu Umsatzzuwächsen führen können.