E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

TrustRank

9
Jan

Beim TrustRank handelt es sich um ein Patent von Google. Es bezeichnet ein Verfahren zur Qualitätsbewertung von Websites.

Trust bedeutet ins Deutsche übersetzt Vertrauen. Der TrustRank bezieht sich somit auf die Vertrauenswürdigkeit einer Webseite. Das Ganze geht auf eine Fachpublikation namens „Combating Web Spam with TrustRank“ aus dem Jahre 2004 zurück. Diese Publikation stammt von zwei Wissenschaftlern der Stanford Universität sowie einem Mitarbeiter von Yahoo!.

Mit Hilfe des TrustRank Verfahrens soll es Suchmaschinen erleichtert werden, Spam von qualitativen Webseiten zu unterscheiden. In einem gewissen Sinne kann der TrustRank als Erweiterung bzw. Verbesserung des PageRanks aufgefasst werden. Auch beim TrustRank werden nämlich nach wie vor die eingehenden Links, auf die eine Webseite verweisen kann, als Empfehlung gewertet und als Kriterium zur Bestimmung des Rankings herangezogen. Hinzu kommt, dass nicht nur der PageRank der linkgebenden Webseite bewertet wird – dieser kann bekanntlich leicht beeinflusst werden – sondern auch ihre Vertrauenswürdigkeit.

Das TrustRank Verfahren versucht somit herauszufinden, ob es sich beim Link wirklich um eine Empfehlung handelt oder aber um einen Manipulationsversuch, um ein besseres Suchmaschinen Ranking zu erhalten.

Hintergrund des Verfahrens ist die durchaus realistische Überlegung, dass eine Webseite, die selbst keinen Spam beinhaltet, nicht auf eine Webseite mit Spam verlinken wird – also keine Empfehlung für diese aussprechen wird. Umgekehrt wird es Spam Seiten nur möglich sein von anderen Spam Seiten eine Empfehlung zu bekommen.

Nun fehlt nur noch ein Ausgangspunkt, von dem aus diese Überlegungen gestartet und fortgesetzt werden können. Diesen Ausgangspunkt bilden die sogenannten Autoritäten bzw. Expertenseiten, welchen von Seiten der Suchmaschine großes Vertrauen entgegengebracht wird. Die ursprünglichen „Ausgangsautoritäten“ wurden aller Wahrscheinlichkeit nach manuell bestimmt.

Von den Autoritäten ausgehend, werden nun alle Links verfolgt. Backlinks von Spam Seiten verringern den Trust Rank und Backlinks von Autoritäten erhöhen den TrustRank. Ist dieser hoch genug, erhält die betreffende Webseite ebenfalls einen Autoritätsstatus. So arbeitet sich die Suchmaschine anhand der Empfehlungen (Links) durch das Internet.

Auch wenn sich Google den Begriff TrustRank bereits 2005 hat schützen lassen, ist bis heute noch unklar ob und in wie weit mit dem TrustRank wirklich gearbeitet wird. SEOs beobachten allerdings schon seit geraumer Zeit, dass der PageRank an Einfluss verliert und von einem anderen Maß zur Bestimmung der Backlinkstruktur übernommen worden zu sein scheint.