E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

Bedeutung des Online Reputation Managements wächst

4
Feb

Mit der zunehmenden Bedeutung der Social Media wächst auch die Aufmerksamkeit und die Wichtigkeit, die dem Online Reputation Management zugesprochen wird. Die Social Media und die Entwicklung des Web 2.0 erleichtern es Marken und Unternehmen direkt mit den Stakeholdern zu kommunizieren. Doch nur wer diese Chance auch nutzt, kann langfristig erfolgreich mit dem Web 2.0 arbeiten.


Aufgrund der rasanten Geschwindigkeit der Social Media können bereits kleinste Fehler zu einer verheerenden Entwicklung für das Unternehmen oder die Marke führen. Ein solides Online Reputation Managements ist für Unternehmen und Brands heute wichtiger denn je, denn mit jeder Diskussionen, die im Web durchgeführt wird, steigt auch der Einfluss des einzelnen Kunden. Die Social Media macht es Kunden sehr einfach, Kritik und negative Erfahrungswerte mit einem Unternehmen zu verbreiten.

Vermeidet das betroffene Unternehmen jedoch die Kommunikation mit den Stakeholdern, kann sich aus einem kleinen Kritikpunkt ein Image entwickeln, dass den Betrieb oder eben auch die Marke langfristig so stark schadet, dass es lebensbedrohlich werden kann. Bei den Aktivitäten im Social Web sollten sich Unternehmen grundlegend vor Augen führen, dass jedes Äußerung und jeder Kommentar zu einem Produkt virale Effekte erzeugen kann, die nicht zwingend im Interesse des jeweiligen Unternehmens liegen.

Sind die Weichen für diese gelegt, können sich kleine Fehler des agierenden Unternehmen oder der aktiven Marke nicht nur negativ auf die Reputation auswirken, sondern zugleich die Existenz eines Betriebes gefährden. Im Social Web erfolgt die Kommunikation weitaus schneller als in anderen Medien. Rasant verbreiten sich Kritiken und negative Kommentare. Schnell geraten Marken und Unternehmen in das Feuer der Kritik. Wer sich dieser nicht stellt und stets die Kommunikation mit den Stakeholdern vermeidet, schießt sich sprichwörtlich ins Aus.

Unüberlegte Schritte sind Gift für ein solides Online Reputation Management und sollten aus diesem Grund vermieden werden. Bereits kleine Fehler können einen Tsunami der Konsumenten-Kritik hervorrufen, der nicht nur einzigartig ist, sondern dem betroffenen Unternehmen nachhaltig schadet. Eine Reputationskrise in den Zeiten der Echtzeitkommunikation lässt sich von Unternehmen nur selten ohne weiteres beseitigen. Sie erfordert Durchhaltevermögen, Ehrlichkeit und vor allem auch Kritikfähigkeit.

Im Rahmen eines soliden Online Reputation Managements ist es entscheidend, dass Unternehmen angemessen auf Kritik im neuen Kommunikationsumfeld reagieren. Vor allem die sofortige Konfrontation sollte vermieden werden, wenn man sich als Unternehmen über die multiplizierende Wirkung der Meinungsträger nicht bewusst ist. Ein erfolgsversprechendes Online Reputation Management erfordert heute mehr denn je eine Interaktion mit den Stakeholdern. Genau diese Aspekt sollte von Unternehmen als Chance und weniger als Pflicht angesehen werden.

Quelle: ibusiness