E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

Deutsche Unternehmen haben in Sachen SEO noch großen Nachholbedarf

17
Jun

Deutsche Unternehmen sind 2015 zwar endgültig im Internet angekommen, in Sachen Online Marketing besteht aber noch großer Aufholbedarf. Geschäftsführer deutscher Unternehmen und Marketing Verantwortliche versäumen es, sich das SEO-Potenzial ihrer Websites zunutze zu machen und verschenken dadurch eigenes Umsatzpotenzial. SEO-Experten müssen immer wieder feststellen, dass dieses Phänomen branchenübergreifend auftritt und kein regionaler Unterschied festzustellen ist.

Schon bei grundlegendsten SEO-Maßnahmen besteht bei vielen deutschen Unternehmenswebsites großer Nachholbedarf. Dies betrifft nicht nur die oftmals fehlenden Meta-Descriptions bei den URLs, sondern zeigt sich auch hinsichtlich der Crawlability. Eine gut formulierte robots.txt und eine sitemap.xml gelten als Indikatoren für eine bewusst durchgeführte Suchmaschinenoptimierung. Bei vielen deutschen Unternehmenswebsites sucht man diese dennoch vergeblich. Unternehmen und verantwortliche Marketing-Experten machen es Suchmaschinen wie Google, Yahoo und Co. damit schwer, auf die Online-Inhalte der Website zuzugreifen und verhindern eine gute Positionierung in den Suchergebnissen. Eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung scheitert schon daran, dass die Website von den Suchmaschinen gar nicht erst wahrgenommen wird.

Ein weiterer, und für die Suchmaschinenoptimierung wichtiger Faktor stellt das Responsive Webdesign dar. Smartphone und Tablet sind zum ständigen Begleiter herangewachsen und lassen uns auch von unterwegs mobil im Internet surfen. Wer sich mit einem mobilen Endgerät im Internet bewegt, stößt dabei immer wieder an die Grenzen des mobilen Surferlebnisses, da ein Großteil der Unternehmenswebsites noch nicht über ein responsives Webdesign verfügt. Die Darstellung der Website auf dem mobilen Endgerät lässt in den meisten Fällen sehr zu wünschen übrig. Einschlägige Suchmaschinen bewerten ein nicht-mobilfreundliches Webdesign negativ. Auch hier liegt für deutsche Unternehmen noch ungenutztes Potenzial, um Ihrer Website zu mehr Sichtbarkeit im World Wide Web zu verhelfen.

Weiteres Potenzial liegt für die deutschen Unternehmer im Bereich Social Media. Eine Verlinkung zum Facebook-Profil, Twitter-Account oder Google+ -Konto des Unternehmens sollte möglichst direkt auf der Startseite zu finden sein, doch leider sucht man hiernach auf den meisten Unternehmenswebsites vergeblich. Die Tourismus- und Freizeitbranche und die Dienstleistungsbranche haben den Trend der Sozialen Netzwerke und Medien bereits erkannt und angefangen mit ihren SEO-Techniken gegenzusteuern. Gleichwohl liegt auch hier für die meisten Unternehmer noch viel Optimierungspotenzial.

Nur im World Wide Web präsent zu sein, reicht heutzutage für deutsche Unternehmer nicht mehr aus. Wer mit seiner Website Umsatz generieren möchte, kommt nicht umhin, die Suchmaschinenoptimierung mit in sein Marketing-Repertoire aufzunehmen. SEO-Experten stellen immer wieder fest, dass vor allem in Sachen Crawlability und im Social Media Marketing ein großer Nachholbedarf für deutsche Unternehmenswebsites besteht.