E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

Die Datenkrake Google hat zu einem neuen Schlag ausgeholt

1
Feb

Im Konkreten werden in Zukunft nicht mehr nur die herkömmlichen User Daten abgespeichert – wie etwa der Browser-Typ, die IP-Adresse und Webanfragen – sondern auch detaillierte Informationen darüber, wie die verschiedenen Google Dienste von den Usern verwendet werden.

Verständlicherweise ruft das erneut Datenschützer auf den Plan, welche heftigst dagegen demonstrieren. Google scheint davon allerdings recht unbeeindruckt zu bleiben und rechtfertigt die Ausweitung der Datenschutzbestimmungen damit, dass das Ganze zum Schutz der User passiere. Durch die Ausweitung wolle man User nämlich vor Phishing, Betrug und anderen Gefahren des Internets schützen.
Äußerst glaubwürdig scheint das nicht zu sein und Zweifel haben ihre Berechtigung. Google kann die gesammelten und ausgewerteten Daten nämlich immer für sich selbst und die Optimierung der Produkte verwenden, was vielleicht sogar im Vordergrund steht.