E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

Facebook für Werbung und Marketing einsetzen

1
Okt

Facebook kann seine Teilnehmerzahl täglich vergrößern. Wie das soziale Netzwerk von Unternehmern für das Marketing eingesetzt werden kann, erklärt nun der Social Media Anbieter Xihit Solutions ein einem speziell erstellten Leitfaden.

Dabei stellt sich der Anbieter zuerst der Frage, wie Markenführung auf Facebook Seiten aussehen sollte. Dabei wird zunächst erklärt, dass es sich bei Facebook Seiten um ein gratis Instrument des Netzwerkanbieters handelt. Wichtig bei der Nutzung dieses Instruments sei es, die User mit spannenden und interessanten Inhalten zu faszinieren, welche ein Aktivwerden der User zur Folge haben. Nur so können die Potentiale ausgenützt werden.

 

Dabei stellen Seiten ein sehr einfaches Kommunikationsmedium dar, welches dem unternehmen dabei helfen kann einen direkten Draht mit seiner Zielgruppe herzustellen. Die gebotenen Optionen

–          sich mit der Marke identifizieren zu können und ein Fan zu werden,

–          Fans mit neuen Inhalten zu versorgen,

–          daraus einen Rückkanal zu erhalten,

–          und in weiterer Folge auch Statistiken über Fans zu erstellen

seien dabei besonders hilfreich hinsichtlich des Customer Relationship Management.

 

Um eine Fangemeinschaft aufbauen zu können, eignet sich anfänglich Werbung sehr gut, besonders die so genannten Self Service Anzeigen. Hier wird es den Usern nämlich auch gleich mit einem Klick ermöglicht, ein Fan der entsprechenden Marke zu werden. Überschreitet die Fangemeinschaft dann die 1.000 Anhänger-Marke, wird von Facebook sogar eine eigene URL zur Verfügung gestellt – www.facebook.com/marke.

 

Bei entsprechender Größe kann hier vor allem von einer viralen Verbreitung profitiert werden.

 

Werbetätigkeiten können allerdings auch über Applications erfolgen. Anwendungen können von jedem User aufgerufen werden, Interaktion ist aber nur bei Installation möglich. Bei den Applikationen ist es ebenfalls notwendig zuerst einen kleinen Stamm aufzubauen. Sind fünf Anwender erreicht, kann die Applikation im Anwendungsverzeichnis von Facebook freigeschaltet werden.