E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

Freshness-Update von Google angekündigt

8
Nov

Immer wieder hat Google in den vergangenen Monaten für Furore gesorgt. Eine der größten Aktualisierungen der jüngsten Vergangenheit war das Panda-Update, mit dessen Auswirkungen noch immer viele Unternehmen kämpfen. Doch obwohl die Arbeiten im Zuge des Panda-Updates noch lange nicht abgeschlossen sind, hat der Suchmaschinengigant nun bereits eine weitere Änderung im eigenen Algorithmus angekündigt.

Bei dieser handelt es sich um das Freshness-Update, durch das die Aktualität von Webinhalten deutlich stärker berücksichtigt werden soll.  Wie Google bekanntgab, sollen von der neuen Änderung insgesamt 35 Prozent der Suchtreffer betroffen sein.

Die Voraussetzung für das Freshness-Update hat Google mit dem Webindexsystem Caffeine bereits im Juni 2010 geschaffen. Von Caffeine wird das Web in kleinen Stücken analysiert. Die Ergebnisse, die während der Analysen ermittelt werden, werden für eine kontinuierliche Aktualisierung des Suchindex zur Hand genommen. Caffeine fügt neue Seiten und Informationen immer dann zum Webverzeichnis hinzu, wenn diese im Web gefunden werden. Google erklärte mit der Einführung des neuen Systems, das dessen Speicherkapazität bei fast 100 Millionen Gigabyte liegt.

Im Google-Blog erklärte Amit Singhal, dass die unterschiedlichen Suchen auch mit einem unterschiedlichen Bedarf an Aktualität einhergehen. Durch die nun angekündigte Verbesserung des Algorithmus möchte Google in erster Linie dazu beitragen, dass eine bessere Identifikation zwischen verschiedenen Suchen und dem damit in Verbindung stehenden Aktualitätsbedarf möglich ist. So soll gewährleistet werden, dass die Suchmaschinennutzer stets die frischesten Antworten von Google erhalten.

Von Singhal werden insgesamt drei Arten von Suchen genannt, bei denen von Seiten der Nutzer frische Ergebnisse erwartet werden. An erster Stelle stehen dabei heiße Themen und aktuelle Ereignisse. In diesen Bereich fallen Nachrichtenthemen ebenso wie die verschiedenen Sportergebnisse. Die Nutzer möchten bei dieser Suchart vor allem die Seiten finden, bei denen der Inhalt erst vor wenigen Minuten veröffentlicht wurde. Als zweite Suchart werden periodisch wiederkehrende Ereignisse definiert. Hierbei kann es sich sowohl um die Olympiade als auch um die Wahlen handeln. Bei diesen Fällen soll nach Aussagen von Singhal in erster Linie auf die aktuellen Ergebnisse verwiesen werden. Auch Themen mit häufigen Änderungen gehen mit einem entsprechenden Aktualitätsbedarf einher. Hier müssen vor allem Produkt- und Preisinformationen genannt werden.

Wie Google bekanntgab, geht man aktuell davon aus, dass von dem Freshness-Update circa 35 Prozent aller Suchergebnisse betroffen sein werden. Im Gegensatz dazu betraf das Panda-Update lediglich sechs bis neun Prozent. Derzeit ist noch vollkommen unbekannt, wann das Update erscheinen wird. Unklar ist darüber hinaus auch, ob es wie Panda zunächst in den USA oder sofort weltweit von Google eingeführt wird.

Quelle: Internetworld