E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

Google gibt AdWords auf Youtube frei

2
Mai

Unternehmen, die neue Kunden finden möchten, können nun auch auf Youtube zurückgreifen. Der Suchmaschinengigant Google hat AdWords nun auch für den bekannten Videodienst freigegeben und für alle geöffnet. Werbekunden müssen nach dem neuen Werbemodell immer dann zahlen, wenn ihre Posts angeklickt werden. Wie von Google erklärt wurde, werden die Videoads auf demselben Konto gemanagt wie dies bei den Search- und Displaykampagnen der Fall ist.

Werbekunden schneiden mit AdWords ihre Spots explizit auf die jeweilige Zielgruppe zu. Das Video kann dabei durchaus mit der Stichwortsuche auf Youtube verknüpft werden. Dadurch soll sichergestellt werden, dass es an interessierte Zuschauer ausgeliefert werden kann. Mit Hilfe der Stats lässt sich auch die Wirksamkeit der Videokampagnen überprüfen.
An dieser Stelle zeigt Google an, von wie vielen Nutzern das Video angeschaut wurde und wie viele zur Webseite von dem jeweiligen Werbekunden weitergeleitet wurden. Darüber hinaus kann so auch nachvollzogen werden, wie viele Werbekunden den Youtube-Kanal abonniert haben. Den Nutzern steht letztlich auch die Möglichkeit offen, die jeweiligen Werbespots zu überspringen.

Die Werbekunden müssen nach Angaben von Google immer nur dann zahlen, wenn die Spots auch angeschaut wurden. Jahr für Jahr werden Milliarden von Anzeigen im Rahmen von dem AdWords-Programm von Google ausgeliefert. Dabei betreibt der Suchmaschinengigant eine sehr strenge Qualitätskontrolle.

Quelle: internetworld