E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

Mobile Anzeigen mit klickbaren Telefonnummern

29
Jan

Google führt wieder eine neue Funktion in den Anzeigenmarkt ein. Die Rede ist von Click-to-Call. Hier können Besitzer eines Smartphones Telefonnummern, die sich in Anzeigen befinden, einfach anklicken um direkt telefonisch mit dem Zielunternehmen verbunden zu werden.

Dies soll es Usern und Kunden erleichtern, in direkten Kontakt mit dem gesuchten Unternehmen zu treten. Die Click-to-Call Telefonnummern können von Werbetreibenden einfach im Google AdWords Konto festgelegt werden. Hierfür müssen nur die ortsspezifischen Daten eingegeben werden. Über die AdWords Anzeige werden Kunden anschließend mit der nächstgelegenen Filiale verbunden.

Darüber hinaus wird die Möglichkeit des Trackings über ein spezielles Tool geboten, um die Wirksamkeit der Anzeige nachzuvollziehen. In der Kampagnenübersicht wird dabei die Anzahl der Klicks sowie die Anzahl der Anrufe, die über die Anzeige erfolgten, getrackt. Verrechnet wird der damit generierte Lead gleich wie ein Klick.

Erst vor Kurzem wurden auch klickbare Telefonnummern für den Chrome Browser aus dem Hause Google gelauncht. Über Google Voice können so Telefonnummern direkt gewählt werden.

Quelle: internetworld