E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

Neues von Google: Der Knowledge Graph

14
Dez

Der semantische Suchdienst ist nun auch in Deutschland verfügbar

In den USA ist das neue Feature von Google bereits seit einem halben Jahr im Einsatz. Ab sofort ist der Knowledge Graph, der an komplizierte Programmierungen geknüpft ist, auch in Deutschland, Frankreich und weiteren Ländern für Desktops, Tablets und Smartphones verfügbar. Während die bisher von Usern eingegebenen Suchbegriffe von Google als einfache Zeichenfolge interpretiert wurden, stellt die Suchmaschine ab sofort einen logischen Zusammenhang zwischen den Worten her. An erster Stelle werden somit fortan lediglich die tatsächlich gesuchten Informationen ausgegeben. Die Zahlen, auf denen das lernfähige und sich ständig erweiternde Wissensarchiv momentan basiert, sind beeindruckend: So heißt es, dass derzeit ca. 570 Millionen Zusammenhänge und 18 Milliarden Fakten überprüft werden.

 

Dank dem Knowledge Graph spart der Google-Nutzer in erster Linie eine Menge Zeit, denn die gewünschten Informationen werden prompt, übersichtlich und graphisch aufbereitet präsentiert. Weder eine abermalige Suche mit anderen Begriffen noch das Verlassen von Google sind mehr erforderlich. Wer z.B. erfahren möchte, wie alt unsere Bundeskanzlerin ist, gibt „Alter Angela Merkel“ ein und bekommt die Antwort auf seine Frage optisch hervorgehoben neben einer Kurzbiografie der Politikerin und über den themenrelevanten Seiten angezeigt. Kinofans, die sich zu „Filmen mit Robert Redford“ informieren möchten und eben diese Wortfolge bei Google eingeben, sehen ab sofort sämtliche Redford-Filme im oberen Seitenbereich und können mit einem Klick auf die Grafik detaillierter recherchieren. Google greift hier zumeist auf Wikipedia als Quelle zu. Besonders gut funktioniert der Knowledge Graph für Personen, Unternehmen, Musik, Filme und Orte, ist allerdings ebenso für Anfragen aus den Bereichen Astronomie, Kunst, Sport, Geschichte und vielem mehr geeignet.

Quelle: Internetworld