E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

SEM stark umkämpft laut dem SAX für Oktober

14
Okt

Das Suchmaschinenmarketing (SEM) – also das Bezahlen für Suchmaschineneinträge – kann an Beliebtheit immer weiter zunehmen (seit Beginn des Jahres hat sich die Anzahl der geschalteten Anzeigen verdoppelt), was zur Folge hat, dass es für Unternehmen immer schwieriger wird, die Platzierung zu halten. Zu diesem Schluss kommt der aktuelle Search Advertising Index (SAX), der jedes Monat von ibusiness und Xamine erstellt wird.

Nimmt man ein Jahresmittel der geschalteten (uniquen) Anzeigen für das Jahr 2008, so kann man im Oktober von einer Verdoppelung der Anzeigen bei Google sprechen. Dabei war die Anzahl der Anzeigen bei Google stabil, während diese bei Yahoo! und MSN/Bing gesunken sind.

 

Vor allem bei Google scheinen die SEM-Anstrengungen Früchte zu tragen. Dennoch können auch MSN/Bing und Yahoo! einen leichten Anstieg der Unternehmen, die dort werben, verzeichnen, was vermutlich zum Großteil auf das anstehende Weihnachtsgeschäft und die niedrigeren Preise zurückzuführen ist.

 

So konnte MSN die Anzahl der Motive im Vergleich zum Beginn des Jahres um ein Drittel steigern. Yahoo! hingegen konnte die Vorjahreswerte nicht erreichen und bleibt signifikant darunter. Daraus könnte man schließen, dass die Werbetreibenden mit den Klickzahlen von Google und MSN zufrieden sind, die Klickzahlen bei Yahoo! allerdings zu wünschen übrig lassen.

 

Die logische Konsequenz aus dem steigenden Mitwerber Druck ist, dass sich Unternehmen künftig noch genauer auf die Kosten-Nutzen Rechnung achten müssen, da Klickpreise wahrscheinlich teurer werden werden.

 

Interessant dabei ist auch die Tatsache, dass immer mehr Unternehmen auf sogenannte Long Tail Keywords ausweichen, bzw. diese in ihrer SEM Kampagne berücksichtigen.