E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

SEO Weihnachten Seo in der Vorweihnachtszeit

10
Okt

Wir haben ja alle schon die Lebkuchen- und Zimtsternberge in den Supermärkten gesichtet und gedacht: Was, jetzt schon? So bald soll schon wieder Weihnachten sein?
Wer von uns allerdings einen Onlineshop betreibt, sollte sich der wirtschaftskräftigen Vorweihnachtszeit ein wenig früher bewusst werden. Nur so hat er die Möglichkeit in den noch weniger als 90 verbleibenden Tagen seine Website für Suchmaschinen sowie seine SEM- Kampagnen zu optimieren. Denn immer mehr Menschen kaufen ihre Geschenke am liebsten online- ein rechtzeitiges Handeln macht sich also bezahlt.

1. Wie bei den Lebkuchen in den Supermärkten auch sollten die Topseller der Produktlinie im Fokus direkt auf der Startseite platziert werden oder man schaltet zielgerichtet SEM- Kampagnen für diese Produkte. Den besten Effekt erzielt man durch Kombination dieser beiden Methoden: Verlinkung einer Werbung direkt auf eine optimierte Landing- Page, auf der die Produkte sowie alle relevanten Informationen (Lieferzeiten, Umtausch, Versandkosten) direkt dargeboten werden.

2. Vorher jedoch: Kampagnen optimieren. Trotz der limitierten Zeichenzahl bei Google AdWords sollte man versuchen, die wichtigsten Informationen direkt an Ort und Stelle unterzubringen (Lieferung bis Weihnachten, Umtauschmöglichkeiten).

3. Logischerweise steigen in dieser kaufkräftigen Zeit die Preise für SEM- Gebote immens an. Es ist ratsam, diese Gebote regelmäßig zu überprüfen und anzupassen, da ein Händler sonst in den Konflikt zwischen höheren Klickpreisen und den damit in Verbindung stehenden steigenden CPA- Kosten (geringeren Verdienst pro Bestellung) geraten kann.

4. Ein gut verlinkter Onlineshop- Blog zahlt sich aus.
Speziell beim SEO zeigt sich deutlich, dass Bloginhalte sehr schnell in den Google- Index aufgenommen werden. Hier ergibt sich für den Händler eine gute und einfache Möglichkeit, noch mehr Inhalte mit hohem Ranking zu platzieren.
Hat er also einen solchen Blog, verfasst er schlagwortartige Beiträge zu seinen Top- Produkten, wird so besser gefunden und steigert die Verkaufszahlen.

5. Da Weihnachten alle Jahre wieder kommt, hat man als Händler die Chance, jedes Jahr dazuzulernen und sich zu verbessern. Deshalb sollte man alle Erfahrungen, mit Zahlen untermauert, schriftlich festhalten und sich gegebenenfalls schon fürs kommende Jahr neue Strategien überlegen, damit man nicht wieder von den Lebkuchenbergen in den Supermärkten überrascht wird.