E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

Soziale Netzwerke bauen aus

31
Jul

Was Facebook bereits in der Vergangenheit gezeigt hat, machen nun auch andere soziale Netzwerke nach, nämlich: externe Anwendungen per API hinzuzufügen, um die Reichweite noch weiter vergrößern zu können. In diesem Zusammenhang sind immer mehr soziale Netzwerke darum bemüht, ihre Dienste mit anderen zu Verknüpfen.

Aktuellstes Beispiel hierfür sind MyVideo und die VZ-Gruppe, sprich studiVZ, meinVZ und schuelerVZ. Wer ein Profil auf einem der sozialen Netzwerke hat, kann von nun an Videos, die auf MyVideo veröffentlicht wurden, auf die Seite von Freunden stellen. Mit der Schnittstelle der beiden Internet Seiten kann sich die Video Community über 14,7 Mio. Mitglieder freuen, die zu potentiellen Seitenbesuchern werden können.

Unterhalb des Video Players wurde hierfür eigens ein VZ-Button eingerichtet, über den sich der User mit seinem VZ-Login auf MyVideo einloggen kann. In weiterer Folge können dann 10 Freunde aus dem eigenen Netzwerk ausgewählt werden, denen das betreffende Video dann gezeigt werden bzw. auf die Startseite gepostet werden kann.

Erst vor Kurzem wurde die VZ-Gruppe für das immer größer werdende mobile Publikum aufgerüstet. Mittels SMS ist es VZ-Usern nun möglich, Nachrichten direkt in den Buschfunk zu senden. Darüber hinaus kann der eigene VZ-Account auch noch mit Twitter verbunden werden.

In Bezug auf offene Schnittstellen ist derzeit generell ein regelrechter Boom festzustellen. Auch Nutzer von Yahoo! können bereits seit einiger Zeit zahlreiche Apps verwenden (darunter beispielsweise eBay und Facebook).

Auch das Business Netzwerk Xing hat seine Schnittstelle kürzlich geöffnet und auch hier können Nutzer externe Anwendungen einbinden. Zusätzlich versucht sich das soziale Netzwerk auch bei Twitter und bietet Unternehmern mit „Twitter Buzz“ ein neues Feature, welches es einem ermöglicht, sich einen schnellen Überblick über aktuelle Meinungen und Trends zu verschaffen.

Absoluter Vorreiter in Sachen Mash-Up ist das soziale Netzwerk Facebook. Hier ist es bereits seit Anfang 2007 für externe Entwickler möglich, zum schreiben eigener Programme auf die Nutzer Daten von Facebook zuzugreifen. Mark Zuckerberg (Facebook Gründer) wollte seit Beginn des sozialen Netzwerks Facebook zu einem Web 2.0 Betriebssystem machen, was ihm bisher nicht schlecht gelungen ist.