E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

Studie: Budget für hochwertige Inhalte wird ausgebaut

10
Mai

Mit Blick auf die individuelle Marketingstrategie wird das Content Marketing in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen. In diesem Punkt ist sich die breite Masse der Marketingexperten einig. Deshalb möchte ein Großteil der Marketingexperten in Zukunft auch zusätzliches Budget für diesen Bereich freimachen, ohne dabei Geld aus anderen Kanälen zu entnehmen. Dabei dürfte es jedoch eine der größten Herausforderungen sein, permanent neue Inhalte ausfindig zu machen.


Das Marktforschungsunternehmen Facit Research hat nun eine Umfrage unter 60 Marketingexperten und Entscheidern durchgeführt, in der wesentliche Fragen zum Content Marketing geklärt wurden. Dabei gaben über 90 Prozent der Experten an, dass sie davon überzeugt sind, dass die Bedeutung des Content Marketings in Zukunft weiter wachsen wird. Insgesamt 64 Prozent der Umfrageteilnehmer möchten aus diesem Grund auch das Budget erhöhen, ohne dabei Geld aus anderen Kanälen zu nehmen. Im Rahmen der Umfrage wurde den Experten zunächst die Frage gestellt, was sie selbst unter Content Marketing verstehen. Aus den abgelieferten Antworten ergab sich die Definition, dass unter diesem die zielgruppenspezifische Ansprache durch kreative und ebenso hochwertige Inhalte verstanden werden muss. Dabei bezieht sich nach Ansicht der Experten das Content Marketing nicht nur auf den Online-Bereich, sondern schließt auch Offline-Medien ein.

Mehr als die Hälfte der Teilnehmer erklärte, dass sie bereits eine eigene Content-Marketing-Strategie besitzen. Weitere 37 Prozent wollen diese für das eigene Unternehmen einführen. Dabei sind die Ziele, die mit dem Content Marketing einhergehen, klar definiert. Zum einen handelt es sich dabei um die Markenetablierung und zum anderen um die Umsatzsteigerung des Unternehmens.

Die Experten wollen im Schnitt im laufenden Jahr eine Summe von knapp 126.000 Euro für diesen Bereich ausgeben. Von einem Ausbau auf ein Budget von 200.000 bis 500.000 Euro geht knapp ein Drittel der Teilnehmer aus. Auf mehr als 500.000 Euro soll das Budget für das Content Marketing bei knapp zehn Prozent anwachsen. In den kommenden fünf Jahren wollen die 55 Unternehmen, die der Umfrage zufolge bereits eine Content-Marketing-Strategie besitzen, das vorhandene Budget im Schnitt auf 266.190 Euro ausbauen. Hierbei würde es sich um eine Verdopplung der finanziellen Mittel handeln.

Nach Ansicht der Marketingentscheider handelt es sich bei der eigenen Website um ein relevantes und ebenso auch bereits stark genutztes Medium für das individuelle Inhalte-Marketing. Neben der eigenen Webseite wurden als weitere Medien die Netzwerke Twitter und Facebook genannt. Eine geringere Aufmerksamkeit bringen sie dagegen Video-Blogs oder Podcasts entgegen. Die Befragten sehen es als größte Herausforderung an, permanent neue und ebenso auch aktuelle Inhalte bereitzustellen, die zum einen zur Marke und zum anderen zur Zielgruppe passen. Als weitere Hürden werden eine angemessene Entscheidungsstruktur und mangelnde Zeit genannt. Doch auch die schwierige Suche nach geeigneten Personen, die über eine ausreichende journalistische Expertise verfügen, stellt eine Herausforderung dar.

Die Marktforscher haben für die Studie 60 Experten aus dem Bereich Marketing befragt. Die Umfrage wurde im Februar 2013 durchgeführt. Bei den Teilnehmern handelte es sich um Marketingmanager, Vertriebsleiter, Geschäftsführer und Vertriebsmanager.

Quelle: Internetworld