E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

Suche beginnt meist sehr allgemein

25
Okt

Die Ergebnisse einer aktuellen Studie liefern wichtige Erkenntnisse für Unternehmen, die im Suchmaschinenmarketing aktiv sind. Der Studie zufolge startet ein Großteil der Nutzer die eigene Suche über generische Begriffe. Ein ähnliches Bild zeigt sich auch bei der Auswahl der Suchergebnisse. So wird fast ausschließlich auf die Suchergebnisse geklickt, die ein organisches Listing aufweisen.

Obwohl die meisten Internetnutzer bereits einen bestimmten Markennamen oder ein spezielles Produkt im Kopf haben, verlassen sie sich meist auf die Suchmaschinen. Insgesamt 93 Prozent der Käufer vertrauen den Suchmaschinen, wenn es darum geht, das Gewünschte zu finden. Bei der Suche nach dem Gewünschten bedienen sich die Meisten an generischen Begriffen. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von GroupM Search. Der Studie zufolge finden 86 Prozent der Nutzer das gewünschte Produkt über die Eingabe von einem Suchoberbegriff.

Insgesamt klicken 90 Prozent der User auf die Treffer der algorithmischen Suche. Damit zeigt sich, dass die Mehrzahl der User die Anzeigen links liegen lässt. Dies wurde von Marketing Daily berichtet. Die meisten Werbetreibenden sind heute auf diesen Aspekt jedoch nicht eingestellt. Die Nutzer werden von vielen Suchergebnissen auf die Seiten von Dritten und nicht auf die Seiten der Marken weitergeleitet. Auf den Seiten der Dritten finden die User meist Bewertungen und Informationen. Die Studienergebnisse verdeutlichen, dass sich die Werbetreibenden künftig wohl intensiver auf die organischen Suchergebnisse konzentrieren sollten. Dabei wird es für sie eine der größten Herausforderungen sein, einen Weg ausfindig zu machen, über den sie mehr Inhalte bereitstellen können, auf die wiederum von Seiten der Suchmaschinen zugegriffen wird.

Quelle: Internetworld