E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

TV vs. Bewegtbilder im Internet

6
Jun

Das Internet scheint dem TV in immer größeren Schritten den Rang abzulaufen. Eine neue Studie mit Namen „Mediascope Europe 2009“ der European Interactive Advertising Association (EIAA) zeigt nämlich, dass ein knappes Drittel der deutschen Internet User Bewegtbilder immer häufiger im weltweiten Netz konsumiert, das Fernsehen hat dabei das Nachsehen.

TV On Demand, Bewegtbilderangebote sowie Videoclips werden von 30 Prozent der Deutschen regelmäßig konsumiert. Bei diesen 30 Prozent konnte festgestellt werden, dass sie mittlerweile mehr Zeit im Netz verbringen als vor dem TV. In Zahlen ausgedrückt surfen diese sogenannten Online Video User 13,8 Stunden im Internet pro Woche. Im Vergleich dazu wird mehr als eine Stunde weniger vor dem Fernsehgerät verbracht (im Schnitt 12,2 Stunden in der Woche).

Auch bei der täglichen Nutzung kann das Internet weiter zulegen. Surften im Jahr 2006 noch 63 Prozent der Online Video User im Netz, so waren es zum Zeitpunkt der Studie bereits 67 Prozent. Gleichzeitig wird das Fernsehgerät von dieser Gruppe lediglich von 59 Prozent täglich eingeschaltet. Dabei wird auch der mobile Internet Zugang immer häufiger genutzt. 13 Prozent der besagten Gruppe verbindet sich über mobile Endgeräte ins weltweite Netz und verbringt dort rund 6,3 Stunden innerhalb einer 7 Tage Woche.

Insbesondere beim Vergleich mit allen Internet Usern Deutschlands können Unterschiede im Surfverhalten festgestellt werden. Der deutsche Durchschnitt hinsichtlich der Häufigkeit liegt bei 5,5 Tagen in der Woche. Online Video User hingegen sind an 6,2 Tagen in der Woche online. Dieses vermehrte Surfen spiegelt sich auch in den Online Shopping Gewohnheiten wider: Online Video User tätigen im Durchschnitt elf Einkäufe pro Halbjahr – der deutsche Schnitt liegt bei lediglich neun.