E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

Twitter mit Geotagging

22
Nov

Beim Zwitscherdienst wurde nun ein API aktiviert, welches Geotagging ermöglicht. Mit dem Geotagging wird es vorerst nur für Entwickler möglich sein, Tweets geografisch zu lokalisieren. Im selben Atemzug veröffentlichte der Microblogging Dienst neue Datenschutzrichtlinien.

Das Geotagging ist vorerst noch keine Standardfunktion, sondern muss innerhalb der Einstellungen manuell aktiviert werden. In einem aktuellen Blog Beitrag von Twitter ist nachzulesen, dass bereits unter anderem folgende Applikationen mit dem neuen Feature arbeiten und somit anzeigen, von wo aus ein Tweet gesendet wurde:

–          Birdfeed

–          Seesmic Web

–          Foursquare

–          Gowalla

–          Twidroid

–          Twittelator Pro

 

Im Blog Beitrag werden auch gleichzeitig die Vorteile des Geotaggings näher erläutert. So sei es beispielsweise einfacher sich auf lokale Konversationen zu konzentrieren. Darüber hinaus tragen die Informationen zum Kontext bei, wenn Tweets von Freunden gelesen werden.

 

Mit dem Launch des Geotaggings wurden auch gleichzeitig die Datenschutzrichtlinien angepasst. Hier wird nun ausdrücklich auf die Möglichkeit hingewiesen, dass Tweets mit einer geografischen Lokalisierung ausgestattet werden können und somit öffentlichen Charakter besitzen.

 

 

Quelle: internetworld