E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

Werbung soll in Blogs als solche gekennzeichnet werden

13
Okt

In Blogs ist es häufig schon lange nicht mehr möglich unabhängige Produktwerbung von so genannter Schleichwerbung zu unterscheiden. Aus diesem Grund möchten PR-Experten nun einen Verhaltenskodex auf den Plan rufen, der für PR-Agenturen, Blogger und soziale Netzwerke gleichermaßen gelten soll.

Experten fordern nun auch für Deutschland die eindeutige Kennzeichnung von Werbung – vor allem nachdem Blogger oft kostenlose Produktproben erhalten, die diese in ihrem Blog dann positiv bewerten. Darum verlangt nun beispielsweise auch der Präsident der Gesellschaft Public Relations Agenturen (Alexander Güttler), dass derartige Schleichwerbung gekennzeichnet wird.

 

Wo hierzulande noch eine derartige Vorgehensweise in Planung ist, wurde diese in den Vereinigten Staaten bereits umgesetzt. Dort hat die Federal Trade Commission bereits zu Beginn des Monats angekündigt, dass Blogger in Zukunft ihre Verbindungen zu diversen Firmen offenlegen müssen, wenn sie deren Produkte bewerten. Das Versenden von Gratisproben, die dann positiv bewertet werden, wird nämlich als Zahlung angesehen – bezahlte Produktbekräftigung sozusagen.

 

 

Quelle: internetworld