E-MAIL: INFO@SEOSMART.COM TELEFON: +49 030 2092 40 42

Wolfram Alpha wächst immer weiter

26
Aug

Nachdem Wolfram Alpha gelauncht wurde, wurde es ziemlich schnell still um den vermeintlichen „Google Killer“, denn all zu schnell wurde klar, dass die beiden Suchmaschinen nicht wirklich in einer direkten Konkurrenz stehen. Dabei hat sich seit dem Launch der Suchmaschine des Mathematica Erfinders Stephen Wolfram einiges getan.

In einem aktuellen Blogbeitrag fasst der Gründer der semantischen Suche seine bisherigen Fortschritte mit Wolfram Alpha zusammen:

 

–          Seit dem Start der Suchmaschine (Mitte Mai dieses Jahres) wurden insgesamt mehr als 2 Mio. Zeilen des Mathematica Codes implementiert, um dem User tiefgreifendere Funktionen zu ermöglichen. Die Code Basis wuchs somit um satte 52 Prozent.

–          Darüber hinaus wird die Suchmaschine auch einmal pro Woche aktualisiert und so wird kontinuierlich neuer Code eingebaut.

–          Hinzu kommen an die 600 User Vorschläge zur Verbesserung und Bugs, die bearbeitet werden müssen. Seit dem Launch haben sich bisher insgesamt 54.000 derartiger Bugs und Nutzer Vorschläge angesammelt, wobei bislang nur 5.800 wirklich auf der Aufgabenliste gelandet sind.

–          Des Weiteren konnte die Datenbasis um 10 – 15 Prozent vergrößert werden.

–          Um den ständig wachsenden Herausforderungen gewachsen zu sein, hat Stephen Wolfram auch schon sein Team an Programmierern und Entwicklern vergrößert.

 

Zur Zeit hat Wolfram Alpha allerdings noch ein Problem: und zwar tut sich die Suchmaschine oft schwer, die gestellten Suchanfragen richtig zu verstehen. Stephen Wolfram führt das zum Teil darauf zurück, dass die Suchanfragen in der Praxis anders gestellt werden, als man sich dies in der Theorie erwartet hatte. An der Lösung dieses Problems wurde aber schon gearbeitet und so konnte die Fehlerquote – nach eigenen Angaben – um 10 Prozent gegenüber Mitte Mai gesenkt werden.

 

Auch an der Browserunterstützung sowie an der Performance möchte man noch arbeiten. So werden häufig ältere Browsergenerationen nicht vollständig unterstützt, was künftig verbessert werden soll.

 

Insgesamt kann man allerdings davon ausgehen, dass Wolfram Alpha den Suchmaschinenmarkt revolutionieren oder zumindest auf ein höheres Niveau bringen wird.